Mittwoch: Von der BEWEGUNG in die RUHE

mit Jörg Allenbacher

Aktive Meditation wie Herzmeditation oder Kundalini.

Hektik, Stress, steigende Anforderungen nehmen stetig zu.

Das Ziel ist es: 

- wieder zu ruhigem, gleichmässigem Atem zu gelangen. 

- eine innere Balance zu finden und herzustellen.

- Gelassener und Ruhiger im Alltag werden.

Entspannen am Abend, jeden Mittwoch. (ausser in den Schulferien)

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig! Es ist kein Muss, die Meditation jede Woche zu besuchen. 

Mittwoch: 19:00 - 21:30 Uhr, Beitrag € 10.--, das 11x Gratis

19:00 - 19:30 Uhr,   Atemübungen und Qi Gong, Einstimmung auf die Meditation

19:30 - 20:30 Uhr, Meditation 

inklusive Getränke und kleinen Snacks, sowie Preise incl. gesetzlicher MwSt.

getrennte Umkleidekabinen für Damen und Herren stehen mit Duschen zur Verfügung! Handtuch und Duschzeug mitbringen!

 

Zur Anmeldung auf gewünschten Tag klicken - E-mail senden... das wa

2020
Januar Februar  März
April  Mai  Juni
Juli  August  September
Oktober  November  Dezember

Wir beginnen um 19:00 Uhr mit einfachen Atemübungen und Qi Gong. Hierfür sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, deshalb kann man jederzeit in der Gruppe anfangen.

Um 19:30 Uhr beginnen wir mit der Meditation:

Diese Techniken wurden entwickelt, um dem Menschen einen Ausgleich zwischen Bewegung und Ruhe zu geben. Diese Meditationen dauern in der Regel eine Stunde und bestehen aus verschiedenen Phasen. Sie führen von der Bewegung in die Stille, wie Sitzen und Liegen. Es ist für den heutigen Menschen einfacher, zunächst durch Bewegung in die Stille zu gehen. Sie beruhen auf einem tiefen Wissen über Körper, Geist und Seele und fördern das innere Wachstum. An diesem Abend führen wir 1 dieser Meditation durch:

-Herzmeditation

-Kundalini Meditation

-Nadabrahma Meditation 

-Nataraj Meditation

Meditation ist ein Zustand von Nicht-Verstand. Meditation ist nicht Konzentration. Konzentration ist Anstrengung!

Konzentration bedeutet, dass du deinen Verstand auf etwas richtest und dabei alles andere ausschliesst.

Entspanne dich und sei allem gegenüber wach, was um dich herum passiert: der bellende Hund, der Verkehrslärm. Lass dich von nichts ablenken. Ablenkung gibt es nur, wenn du versuchst dich zu konzentrieren.

Nichts kann dich stören, nichts ablenken, alles wird einbezogen. Und in dieser Offenheit hört der Verstand auf zu denken.

Diese Techniken wurden von Osho, Karunesh oder Tich Nath Han entwickelt. Diese werden schon über Jahrzehnte weltweit von Millionen Menschen angewendet und sind wissenschaftlich fundiert. 

 

Je öfter man sich die Zeit nimmt in Meditation zu gelangen, desto mehr wird es sich auf den Alltag auswirken.

Man wird achtsamer, bewusster und lässt sich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen. 

Man braucht dafür keine absolute Stille. Es geht dabei bei sich zu bleiben, sich nicht ablenken zu lassen, sondern nach innen zu schauen.

SEI EINFACH NUR BEOBACHTER!

Man muss den inneren Lärm stoppen. Der äussere Lärm unterliegt nicht unserer Kontrolle, und es besteht auch keine Notwendigkeit, ihn anzuhalten. Aber den inneren Lärm können wir anhalten. 

Und wenn der innere Lärm einmal angehalten ist und sich Stille ausbreitet, ist der äussere Lärm gar kein Problem mehr.

Und die Erfahrung der inneren Stille ist einzigartig, unvergleichlich. Keine andere Erfahrung kann von solchem Wert sein, denn aus dieser Erfahrung erwachsen alle anderen Erfahrungen.

Meditationskissen, Matten usw. werden im Haus zur Verfügung gestellt! Bitte Handtuch mitbringen.

Bei körperlichen Beschwerden, kann man selbstverständlich auf einem normalen Stuhl sitzen.

Alle Meditationen werden genau im Buch von Jörg Allenbacher "Nur Träumer werden die Sterne erreichen", beschrieben.              ISBN: 978-3-89846-77-6 / Erhältlich auch im eigenen Shop!